Menü anzeigen ≡

Vergangene Veranstaltungen

Diese Liste der vergangenen Vorstellungen soll Ihnen zeigen, welch tolles Programm das Podium-Kaufbeuren immer wieder bietet.

Lutz von Rosenberg Lipinsky - werden alle sterben – Panik für Anfänger

30.11.2018 - Freitag 20:00 Uhr

Kabarett

Deutschland ist in Aufruhr – jeden Morgen dieselbe Frage: Worüber regen wir uns heute auf? Wer jagt uns mehr Angst ein: Die Mehrwertsteuer oder doch die Ehefrau? Und jeden Abend dieselbe Sorge: Sind beide morgen noch da?

Wir wachen schweißgebadet auf und schlafen aufgebracht ein. Wenn überhaupt. Wir fühlen uns bedroht wie selten zuvor. Finanzkrise, Klimawandel, Zuwanderung: Allüberall sind die Bürger besorgt. Das Wetter wird immer schlechter und das Leben immer teurer. Das Abendland geht unter und die SPD gleich mit.

Lisa Kos - „Was glaub ich, wer ich bin“

17.11.2018 - Samstag 20:00 Uhr

Kabarett

Liza Kos kommt aus Moskau. Mit 15 zieht sie mit ihren Eltern aufs Land – nach Deutschland. Hier will und muss sie sich integrieren und lernt die Landessprache, die sie auch bald perfekt beherrscht: Türkisch! Nach vier Jahren unterm Kopftuch, hängt sie dieses an den Nagel und beschließt eine „richtige Deutsche“ zu werden.

10.11.2018 - Samstag 20:00 Uhr

Musik

Gelesen von Marianne Sägebrecht, vertont und gesungen von Josef Brustmann, am Saxophon und der Klarinette Andy Arnold.

Bei allem, was aus Träumen, Fantasien und „anderen Welten“ zu uns herüberwinkt, scheint der Tod nur etwas Schlimmes zu sein für die Zurückbleibenden. Für die, die den Verlust im Herzen spüren müssen, bedarf es des Trostes der Dichter und Sänger. Ein wunderbarer Abend fürs Leben.

Marianne Sägebrecht: Eine der bedeutendsten deutschen Schauspielerinnen, die nicht nur die Texte vorträgt, sondern überdies auch noch wunderbar singt – übrigens zum ersten Mal öffentlich in ihrem Leben!

Irmgard Knef - „Ein Lied kann eine Krücke sein“

27.10.2018 - Samstag 20:00 Uhr

Chansonkabarett

Irmgard Knef ist die zehn Minuten jüngere Zwillingsschwester von Hildegard Knef, geboren am 28.12.1925 in Ulm.1948 entscheidet sich Hildegard Knef für eine Solo-karriere verlässt mit Deutschland auch ihre Schwester und versucht ihr Glück in Hollywood. Der Kontakt zwischen den Schwestern bricht ab.

Irmgard bleibt in Berlin und versucht – vielseitig wie Hildegard – ihr Glück als Schau-spielerin, Sängerin, Tänzerin und Schriftstellerin. 1999 outet sie sich als verleugnete Schwester und bringt ihr erstes Chanson-Kabarett-Solo-Programm auf die Bühne.

Frank Grischek - „Akkordeon. Aber schön.“

06.10.2018 - Samstag 20:00 Uhr

Musik

Mit melodischen, verträumten und sehnsüchtigen Eigenkompositionen, sowie Interpretationen bekannter Stücke, verzaubert Frank Grischek zusammen mit seiner „Borsini Superstar“ das Publikum einen ganzen Abend lang. Ob Musettewalzer, Tango, Klassik, Jazz oder Irish-Folk – seinem Instrument setzt Grischek dabei keine Grenzen und erklärt, ganz nebenbei, was ein Akkordeon mit Heizkörpern gemein und ein Siebenachtel-Takt mit Eiersalat zu tun hat.

Eberwein und Band - „Bairischer Kammersound“

29.09.2018 - Samstag 20:00 Uhr

Musik

Die vier Musiker kommen aus der bairischen Musiktradition, musizieren kammermusikalisch-intim und kreieren einen unverwechselbar-sympatischen crossover-Sound zwischen Tradition und Moderne. Bestimmt vom dem Klang der Harfe spielen sie wunderbar virtuos mit den Grenzen der Musikstile. Duftige Walzer und rhythmische Zwiefache erfahren ihre Verjüngungskur durch gekonnte Improvisationen.

19.09.2018 - Mittwoch

Malerei und Illustration

„SCHEINBARSEIN“

Malerei & Illustration von Eva Krusche

 

Malerei und Illustration auf Leinwand, Holz und Papier. 

In bunt, unbunt und wie man sich fühlt.

Wer bist du? Wer bin ich? 

Eva Krusche lädt dich ein zum SCHEINBARSEIN.

Max Uthoff - „Moskauer Hunde“ - Vorpremiere - !! Ausverkauft !!

07.09.2018 - Freitag 20:00 Uhr

Politisches Kabarett

Natürlich gibt es an diesem Abend auch anderes zu tun. Wenn Sie sich nicht ernst genommen fühlen wollen, schalten Sie den Fernseher an. Wenn Sie die Sehnsucht nach Wahrnehmung plagt und Sie gerne auf ihre Funktion als Konsument reduziert werden, rein ins Netz mit Ihnen. Wenn Sie grundsätzlichen Zweifel an den Entscheidungen ihres Lebens verspüren wollen, schauen Sie doch einfach mal, wer da neben Ihnen im Bett liegt.

Fee Badenius und Band - „Feederleicht“

09.06.2018 - Samstag 20:00 Uhr

Musik-Kabarett

Fee Badenius (*1986) lebt und arbeitet im Ruhrgebiet.

Sie ist Preisträgerin zahlreicher Kleinkunstpreise, sie hat bereits in mehreren TV-Formaten mitgewirkt, darunter NUHR ab 18, Nightwash und Ladies Night.

Fee Badenius ist insofern eine Rarität in der Kabarett-und Kleinkunstlandschaft, als sie auf die üblichen, bewährten Mittel des beißenden Spotts, der verächtlichen Ironie, der lärmenden Aggression verzichtet.

Christian Springer - „Alle machen, keiner tut was“

30.05.2018 - Mittwoch 20:00 Uhr

Kabarett – Vorpremiere des neusten Programms

Christian Springer steht auf der Bühne und erzählt. Und das haut rein, das sitzt.

Seine lässige Art, Kabarett zu machen, ist nichts für Hardcore-Deppen. Er fordert uns zum Mitdenken auf, und er reißt mit, dabei ist er wütend, rotwangig, bös und höchst skurril.

Ob Politik oder die Fallgruben unseres Alltags, der Gastgeber der BR-„schlachthof“-Sendung bleibt immer hochaktuell.

Sein hohes Tempo auf der Bühne bringt ihm einen Spitznamen ein: der „Turbo-Bayer“. Christian Springer zählt zu den engagiertesten Kabarettisten unserer Zeit und kann Wichtigtuer und Großmäuler nicht leiden. Seine Zielscheibe sind die „Gschaftlhuber“, und alle die, die nach unten treten.