Menü anzeigen ≡

Vergangene Veranstaltungen

Diese Liste der vergangenen Vorstellungen soll Ihnen zeigen, welch tolles Programm das Podium-Kaufbeuren immer wieder bietet.

Mother´s Pride - Irish Folk

17.10.2020 - Samstag 20:00–22:30 Uhr

Irish Folk Liederabend

Ein Abend mit Mother's Pride ist wie eine Reise durch die Vergangenheit der „Grünen Insel“. Als Irish Folk Band aus Augsburg sorgen die Akteure in wechselnder Besetzung bereits seit 1985 in Konzertsälen, Kneipen und Biergärten für typisch irisches Lebensgefühl. Je enger es dabei im Konzertraum zugeht, desto dichter kann auch die Atmosphäre werden - eine typisch irische Gesetzmäßigkeit. Wichtig ist ihnen der direkte Kontakt zu den Zuhörern. Immer wieder bietet sich die Gelegenheit, Refrains gemeinsam zu singen, im Rythmus mitzugehen. Bei vielen Songs stellen Mother's Pride Hintergründe und Inhalte vor - oder spinnen manchmal die Geschichte weiter und lassen so Irland zum Greifen nahe erscheinen.

So hat das Publikum zum Schluss nicht nur eine liebevoll zusammengestellte Auswahl an Irish Folk gehört, sondern auch ein ganzes Stück irischer Kultur erlebt - oder vielleicht Erinnerungen an eine eigene Reise wachgerufen. Traditionelle Klänge und moderner, zeitgenössischer Folk prägen das abwechslungsreiche Programm. Sie präsentieren ein breites Spektrum des Irish Folk: Balladen und Lieder von Seeleuten, Kerzenmachern und Kesselflickern, von Rebellen, von unglücklicher Liebe und anderen Katastrophen, Liedern von Emigration und vom Krieg in Nordirland, Balladen über Whiskey und Bier und zwischendurch fetzige Jigs, Reels, Hornpipes und Polkas sowie gefühlvolle Slides und Walzer.

Annette Kruhl - "Eigentlich wollte ich Filmstar werden"

02.10.2020 - Freitag 20:00–22:30 Uhr

Musikkabarett

Was wollten wir eigentlich mal werden und wo stehen wir heute? Sind unsere Träume nur Schäume oder der Wegweiser für unsere wahre Bestimmung? Ist es wirklich der richtige Weg, vom euphorischen „dream big“ zu einem resignierten „Träum weiter“ überzugehen?

Solche Fragen stellt sich auch Kabarettistin Annette Kruhl und beschließt: Nach 25 Jahren und 7 Soloshows als Bühnenkünstlerin wird es höchste Zeit für eine Karriere-Bilanz. Folgerichtig präsentiert sie Höhepunkte aus ihrem Repertoire und zieht ein amüsantes Fazit ihres bisherigen Werdegangs: Filmstar werden hat zwar bislang nicht geklappt, dafür aber so einiges andere. Die Wahl-Berlinerin berichtet über ihren Job als Fernseh-Autorin für Sat1, was sie aus Dieter Bohlens Angebot gemacht hat, einen Song für Schlager-Star Andrea Berg zu schreiben, und liefert auch sonst skurrile Anekdoten aus dem Leben einer Komikerin.

Natürlich hat dieses Programm jede Menge musikalische Highlights zu bieten, denn das ist eine von Annette Kruhls ganz großen Stärken. Ihr Hit „Sommer in Berlin“ und ihre Deutschpop-Persiflage „Dein Wein“ fehlen an diesem Abend ebenso wenig wie ihre Hymne auf die bayrischen Männer und ihre urkomische Helene Fischer-Parodie.

Nicht zuletzt beleuchtet Kruhl das unbeholfene Flirtverhalten deutscher Männer und was Alice Schwarzer damit zu tun hat, erklärt, inwiefern die Hamburger die Lösung für alle Beziehungsprobleme gefunden haben und warum sogenannte tolle Frauen meistens Single bleiben.

Dabei überzeugt sie wie gewohnt durch Authentizität und Unterhaltung mit Tiefgang.

Robert Griess - "Hauptsache es knallt"

25.09.2020 - Freitag 20:00–22:30 Uhr

Kabarett

Kabarett-

In seinem aktuellen Programm lässt Griess es knallen - und wie! Der Kabarettist zündet Pointen, Gags und Sketche über die Widersprüche in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, auf dass kein Auge trocken bleibt.

Griess rechnet mit den Mitteln der Satire so böse wie vergnüglich ab - mit einer Welt, in der nicht mehr Solidarität und Empathie als noble Charakter-Eigenschaften gelten, sondern Gier und Egoismus.

Dabei schreckt er vor nichts zurück, um das Publikum auf höchstem Niveau zum Lachen zu bringen.

Die „schnellste und frechste Klappe von Köln“ (Kölner Stadt-Anzeiger) „zielt, schießt und trifft immer ins Schwarze“(Bonner Rundschau).

Wieso sind ausgerechnet Reiche gegen Mindestlöhne, lassen sich aber auf Charity-Bällen als Menschenfreunde feiern? Weshalb bekommen Manager Bonus-Zahlungen, Krankenschwestern jedoch nicht? Warum geht es beim Sparen immer nur um Renten und Löhne, aber nie um Vermögenssteuern? Steht BWL wirklich als Abkürzung für: „Bescheißen wir Leute“?

Griess einzigartige Mischung aus Stand-Up-Kabarett und seinen wahnsinnig komischen Figuren bietet eine abwechslungsreiche Show mit hohem Lachfaktor. Und dann ist da noch sein großes Weltendrama im Heiner-Müller-Schlingensief-Stil – sowas hat das Kabarett auch noch nicht gesehen. Ob Trump, Groko, EU oder Rechtspopulismus – Griess lässt kein Thema aus und hat die Lacher immer auf seiner Seite. Eine überbordende Show voll schrägen Humors und mit klarer politischer Haltung: Abgefahren, aktuell und aberwitzig.

Simon Pearce - "Allein unter Schwarzen"

12.09.2020 - Samstag 20:00–22:30 Uhr

Kabarett

Simon Pearce ist Schauspieler, Comedian und Kabarettist. Und ja, er ist schwarz. Als Urbayer begegnet er Rassismus mit Humor und spricht auf der Bühne über fremde Hände in seinen Haaren, Polizeikontrollen und sein Leben als Schwarzer in Bayern.

Und das macht Simon Pearce so sympathisch wie kaum ein anderer.

Seit seiner Jugend steht der Deutsch-Nigerianer als Schauspieler vor der Kamera und auf der Bühne. Die Schauspielerei wurde ihm praktisch in die Wiege gelegt. Schon sein Großvater war Schauspielerund Marionettenspieler, seine Mutter ist die bayerische Volksschauspielerin Christiane Blumhoff. In seinem ersten Soloprogramm "Allein unter Schwarzen" erzählt Simon Pearce mit viel Humor und Ironie, wie es ist, als Schwarzer mitten im tiefsten, schwarzregierten Bayern aufzuwachsen und zu leben. Dass sein eigenes Leben mal Gegenstand einer Comedy-Performance werden würde, war zunächst gar nicht geplant.

10.09.2020 - Donnerstag

Kunst

Von Gemüse- und Obstdarstellungen in leuchtenden Farben über Tiere, Porträts und Landschaften ist alles dabei, auch Abstraktes. Das Malen war schon immer Brigittes Leidenschaft.

 

Brigitte Antichi, seit 1968 im Allgäu beheimatet, stellt zum 2. Mal in der Podium-Galerie aus

übers Zeichnen kam sie zur Aquarellmalerei. Dann folgten Acryl- und Mischtechniken und nun experimentiert sie auch mit Ölfarben. Genau so bunt sind auch ihre Motive. Sie zeigt auch einige Bilder ihrer Enkelin Chiara, die laut Oma, das Talent in den Genen hat und mit der sie bereits in Mindelheim erfolgreich ausgestellt hat.

09.09.2020 - Mittwoch 20:00 Uhr

Kunst

Von Gemüse- und Obstdarstellungen in leuchtenden Farben über Tiere, Porträts und Landschaften ist alles dabei, auch Abstraktes. Das Malen war schon immer Brigittes Leidenschaft.

 

Brigitte Antichi, seit 1968 im Allgäu beheimatet, stellt zum 2. Mal in der Podium-Galerie aus

übers Zeichnen kam sie zur Aquarellmalerei. Dann folgten Acryl- und Mischtechniken und nun experimentiert sie auch mit Ölfarben. Genau so bunt sind auch ihre Motive. Sie zeigt auch einige Bilder ihrer Enkelin Chiara, die laut Oma, das Talent in den Genen hat und mit der sie bereits in Mindelheim erfolgreich ausgestellt hat.

Helmut Schleich ABGESAGT! - „Kauf du Sau!“ ABGESAGT

01.07.2020 - Mittwoch 20:00 Uhr

Kabarett

Aufgrund der aktuellen Situation mussten wir die Veranstaltung absagen!!

 

Die Karten welche Sie bei der Allgäuer Zeitung gekauft haben können erstattet werden, in dem Sie diese an die Geschäftsstelle in Kempten schicken. Bitte geben Sie Ihre Bankverbindung und Ihre Adresse an dann kann Ihnen das Geld abzüglich der VVK Gebühr zurück überwiesen werden.

Die Adresse ist:

Allgäuer Zeitungsverlag GmbH

Service Center

Heisingerstr. 14

87437 Kempten

 

Alle Karten welche über diverse VVK Stellen gekauft wurden müssen von den jeweiligen Stellen zurückerstattet werden.

 

Wenn Sie Karten reserviert haben werden diese automatisch gelöscht!

Wir bitten um Ihr Verständnis

 

Mit freundlichen Grüßen

Das Podium Team

 

Stefan Leonhardsberger - !!! verschoben auf 13.11.2021 !!! - „Der Billi Jean is ned mei Bua“

05.06.2020 - Freitag 20:00 Uhr

Musikkabarett

„Eine echte Entdeckung“ - jubelte der Münchner Merkur 2015. Und nahm damit vorweg, was heute jedem Kenner der Szene klar ist:

Der Oberösterreicher Stefan Leonhardsberger und sein Augsburger Haberer Martin Schmid erobern mit ihrem Musikkabarett nicht nur die Kritiker, sondern auch die Herzen des Publikums im Sturm.

Ob als Einheizer von WANDA, auf der renommierten Bühne des Deutschen Theaters München oder bei Auftritten in ARD und BR – DA BILLI JEAN hält sein Publikum mit Dialektadaptionen großer Hits auf der Sesselkante.

Josef Brustmann - verschoben auf 17.09.2021 - „Das Leben ist kurz, kauf die roten Schuh“

16.05.2020 - Samstag 20:00 Uhr

Musikkabarett

! Veranstaltung verschoben auf 17.09.2021 !

Dass sie mal untergehen würde, die Erde, war allen klar - warum auch nicht? Die Sonne macht das jeden Tag! War doch klar, dass sich irgendein Trumpl findet, der den roten Knopf drückt.

Aber es kam alles anders. Die Erde kippte plötzlich von sich aus auf die rechte Seite, viele verloren das Gleichgewicht und stürzten ins All. In England klaute jemand im Durcheinander die Kronjuwelen, in Oberammergau tauchte in einem Wirtshaus das Bernsteinzimmer wieder auf.

08.05.2020 - Freitag 20:00 Uhr

Kabarett

! Veranstaltung verschoben auf 27.05.2022 !

Ein Abend aus Bruchstücken in einem Guss

Als die beiden gefragt wurden, ob sie gemeinsam auf der Bühne stehen möchten, antworteten sie in der für sie gewohnten Begeisterung mit „Warum nicht?“

Zum Leidwesen der Künstler sprach einfach nichts dagegen oder hielt zumindest den Mund. Also begannen Köbernick und Waghubinger gemeinsam zu arbeiten und kamen der Antwort näher als ihnen lieb war.

Warum nicht – diese oft letzten Worte von Chemikern und Alchemisten. Ein Experiment ist es gewiss.