Kulturverein PODIUM Kaufbeuren e.V.

Die über viele Jahre aufgebauten guten Kontakte zu namhaften Künstlern und Agenturen ermöglichen ein attraktives Angebot unterschiedlichster Veranstaltungen zu präsentieren. Bei uns gibt es schwerpunktmäßig Kabarett, Musik, Ausstellungen sowie über diese Bereiche hinausgehende Darbietungen.

Ein besonderes Augenmerk legen wir auf die Förderung lokaler und regionaler Gruppen und Künstlerinnen und Künstler.

Das aktuelle Programm in der Kleinkunstbühne:

Christine Prayon - „Die Diplom Animatöse“

27.01.2018 - Samstag 20:00 Uhr

Politisch-poetisches Kabarett

Dieser Abend passt in keine Schublade, denn er ist zwei Stunden lang und mindestens genauso breit. Wenn Sie darüber jetzt herzlich lachen konnten, sind Sie hier genau richtig.

Es wird noch mehr Pointen geben. Auf dem Höhepunkt ihrer Animatösen-Karriere wendet sich Christine Prayon nun den Enthüllungen zu, auf die wir lange gewartet haben.

Sie verrät uns endlich, wer sie wirklich ist, welche seltene Krankheit sie hat.

Ob es den deutschen Humor gibt und wenn ja, warum nicht. Wir erfahren die ganze Wahrheit über Jack Michaelson und die Große Deutsche Revolution.

» mehr
30.01.2018 - Dienstag 20:00 Uhr

Fotographie

Der renommierte Kaufbeurer Fotograf und Fotojournalist Christoph Jorda zeigt in dieser Ausstellung und seinem Vortrag zum ersten Mal sein Langzeitprojekt. In den vergangenen fünf Jahren ist er mehrmals in eine der zahlreichen Müllstädte Kairos gereist, um die dort herrschenden Zustände und das Leben der ärmsten der Armen zu fotografieren.

» mehr

Uta Köbernick - „Grund für Liebe – politisch, zärtlich, schön“

03.02.2018 - Samstag 20:00 Uhr

Politisches Kabarett

Als scheinintegrierte Deutsche in der Schweiz schlägt die gebürtige Europäerin ihre Ostberliner Wurzeln tief in die Blumentöpfe unserer Vorurteile. Aus der Sicht des Merkurs lebt sie hinterm Mond. Diese Einsicht stattet sie mit einer Demut aus, die sie gekonnt zu verbergen weiß.

» mehr

Autorenlesung mit Judith Kubitschek - Maggie Gobran – die Mutter-Teresa der Müllstadt von Kairo

17.02.2018 - Samstag 20:00 Uhr

Lesung

Der Kaufbeurer Fotograf  Christoph Jorda hat das Buch mit zahlreichen Fotos illustriert und wird an diesem Abend die Lesung mit eigenem Bildmaterial untermalen.

Für das Leben unter den ärmsten der Armen gab die ägyptische Informatikprofessorin Maggie Gobran Karriere und Wohlstand auf. Seit 25 Jahren setzt sie sich für die Menschen in den Slums von Kairo ein.

» mehr

Anny Hartmann - „No Lobby is perfect.“

09.03.2018 - Freitag 20:00 Uhr

Politisches Kabarett

Als Diplom Volkswirtin besitzt sie das Handwerkszeug, wirtschaftliche und politische Winkelzüge zu durchblicken. Diese bereitet Anny Hartmann amüsant, schnell, bissig und leicht nachvollziehbar auf. Oder wie es eine Zuschauerin formulierte: „Sie haben uns das erklärt, als ob wir Vier-Jährige wären, ohne dass wir uns dabei wie Vier-Jährige gefühlt haben.“

» mehr

Zucchini Sistaz - „Falsche Wimpern – Echte Musik“

17.03.2018 - Samstag 20:00 Uhr

Musik

Die Zucchini Sistaz begeistern auf faszinierende Weise dreistimmig singend. Mit Netzstrümpfen und falschen Wimpern katapultieren uns die drei frechen Damen in die goldene Swing-Ära.
Ihr musikalischer Fundus speist sich aus der Unterhaltungsmusik der 20er-50er Jahre, schillert und kokettiert allzugerne mit Zitaten und Attitüden der gesamten Popularmusikgeschichte.

» mehr

Liese Lotte Lübke - „Kopf in den Sand“

24.03.2018 - Samstag 20:00 Uhr

Kabarett

Klassisches Politkabarett und Comedy werdet Ihr bei mir nicht finden und was mein Aussehen mit all dem zu tun hat, habe ich bis heute nicht verstanden.
Doch wem das wichtig ist: der Undercut ist inzwischen wieder meiner typischen Mähne gewichen. Meinen ganz eigenen Blick auf die Welt hingegen habe ich mir bewahrt – den nach innen nämlich und den auf die Politik des Privaten.

» mehr

Simone Solga - „Das gibt Ärger”

11.04.2018 - Mittwoch 20:00 Uhr

Kabarett

Normalerweise tritt die Kabarettistin Simone Solga in größeren Sälen auf, aber sie konnte von Kollegenseite zu diesem Abstecher zu uns überredet werden.

Jetzt geht die Party richtig los. Simone Solga lässt alle Hemmungen fallen. Die Kanzlersouffleuse rechnet endgültig mit ihrem Arbeitgeber ab, denn was Berlin mit Deutschland macht, das haut den stärksten Gaul um. Politisch korrekt war gestern, und so steht jetzt schon fest: das gibt Ärger.

» mehr

The Sands Family - Ireland's Peace Ambassadors To The World, Songs From The North Of Ireland

28.04.2018 - Samstag 20:00 Uhr

Die erste Adresse original irischer Musik

Traditionelle irische Musik erfährt hierzulande ein hohes Maß an Akzeptanz. Die Sands Family hat durch unzählige Konzerte und weit über 20 Plattenveröffentlichungen in den letzten vier Jahrzehnten entscheidend dazu beigetragen und wurde 1992 mit einem deutschen Kleinkunstpreis ausgezeichnet.

Die Geschwister Sands haben es verstanden, traditionelle und aktuelle Elemente des Irish Folk mit zeitgemäßen Texten zu verbinden.

» mehr

Henning Venske - Die Abschiedstour „Summa summarum”

05.05.2018 - Samstag 20:00 Uhr

Politisches Kabarett - Zusammen mit Frank Grischek am Akkordeon

Mythologisch gesehen handelt es sich beim Kabarett um ein alternatives Danaiden-Fass mit doppeltem Boden. Darin steht der Satiriker als Brettl-Tantalus bis zum Hals in der Jauche, aber soviel er auch schöpft: Der Jauchespiegel sinkt nicht. Wachsende Umweltzerstörung, wachsende Staatsmacht, wachsende Ohnmacht des Einzelnen, wachsende Kriegsgefahr und die erkennbaren Grenzen des Wirtschaftswachstums: Alles wächst allen über den Kopf.

» mehr

Mia Pittroff - „Ganz schön viel Landschaft hier“

19.05.2018 - Samstag 20:00 Uhr

Kabarett

Mia Pittroff steht da, wo Sie vielleicht gerade selbst noch standen.

Doch wo andere vielleicht nur „ganz schön viel Landschaft“ sehen, entdeckt die gebürtige Oberfränkin und Wahlberlinerin immer noch etwas mehr.

In ihrem neuen Programm inspiziert die studierte Germanistin hintersinnig das scheinbar Bekannte und Alltägliche. Mit ihrem unvergleichlich lakonischen Humor fördert sie dabei Erstaunliches zutage.

» mehr

Christian Springer - „Alle machen, keiner tut was“

30.05.2018 - Mittwoch 20:00 Uhr

Kabarett – Vorpremiere des neusten Programms

Christian Springer steht auf der Bühne und erzählt. Und das haut rein, das sitzt.

Seine lässige Art, Kabarett zu machen, ist nichts für Hardcore-Deppen. Er fordert uns zum Mitdenken auf, und er reißt mit, dabei ist er wütend, rotwangig, bös und höchst skurril.

Ob Politik oder die Fallgruben unseres Alltags, der Gastgeber der BR-„schlachthof“-Sendung bleibt immer hochaktuell.

Sein hohes Tempo auf der Bühne bringt ihm einen Spitznamen ein: der „Turbo-Bayer“. Christian Springer zählt zu den engagiertesten Kabarettisten unserer Zeit und kann Wichtigtuer und Großmäuler nicht leiden. Seine Zielscheibe sind die „Gschaftlhuber“, und alle die, die nach unten treten.

» mehr